Verhaltensregeln im 300m-Stand

Handhabung der Waffen

Generell

Jede Waffe gilt als geladen zu betrachten, bevor man sich vom Gegenteil überzeugt hat!

Sturmgewehr 90

Vor Eintritt in das Schützenhaus:

  • Magazin entfernt
  • Verschluss hinten arretiert
  • Seriefeuersperre ein (weisser Punkt sichtbar)
  • Nachtvisier heruntergeklappt
  • Lauf ausgestossen

Sturmgewehr 57

Vor Eintritt in das Schützenhaus:

  • Magazin entfernt
  • Ladeanzeige tief
  • Seriefeuersperre ein (weisser Fleck sichtbar)
  • Lauf ausgestossen

Verhalten im Schiessstand

Gewehrtragart

Das Gewehr wird gemäss Reglement GS 07 (Grundschulreglement 07) in der Sicherheitsstellung getragen.

Gewehrdepot

Das Gewehr wird nach Eintritt in das Schützenhaus unverzüglich in die vorhandenen Abstellrechen deponiert, bevor das Magazin abgespitzt wird.

Magazin abspitzen

Nachdem das Gewehr deponiert wurde, wird das Magazin mit der erhaltenen Munition gefüllt und bleibt auf Mann.

Vor dem Schiessen

...werden keine Manipulationen an der Waffe vorgenommen!

Während dem Schiessen

Das Laden und Feuern wird durch den Schiessleiter am Mikrofon befohlen und werden nur dann durchgeführt.

Nach dem Schiessen

Sobald das Schiessen beendet wurde, entfernt der Schütze selbständig das leere Magazin und entlädt die Waffe. Der Schütze bleibt in der Liegeposition, bis sich ein Schiessleiter davon überzeugt hat, dass er keine Munition mehr auf Mann hat und ihm die Erlaubnis gibt aufzustehen. Sollte der Schütze in diesem Moment nicht abgefeuerte Munition besitzen, kann er diese noch Straffrei abgeben (Munitionsbefehl).

Vereinigte Schützen Langdorf Kurzdorf

Schnellzugriff

Interne Ressourcen

Besuche uns auf Facebook